Zum Institut

 
Das akp-Ausbildungsinstitut ist eine gemeinnützige GmbH und führt seit 1986 berufsbegleitende Weiterbildungen durch.
Die Aufgabe des gemeinnützigen Instituts ist, Angehörige therapeutischer, psychosozialer, künstlerischer, kunstpädagogischer sowie erzieherischer Berufe in ihrer persönlichen und beruflichen Kompetenz zu qualifizieren, weiterzubilden und damit zu einer besseren psychosozialen Versorgung der Bevölkerung beizutragen.
 
Allgemeine konzeptionelle Grundlagen

Die Weiterbildungen am Institut gründen sich auf den Klienten- und Personenzentrierten Ansatz, der charakterisiert ist durch:

-       Eigenverantwortlichkeit der Person
-       Achtung und Akzeptanz unterschiedlicher Einstellungen und Wertvorstellungen
-       Vertrauen in die selbstregulierenden Kräfte der Person, ihr Leben so weit wie möglich eigenverantwortlich zu gestalten
-       Leben als Prozess ständiger Veränderung
-       persönliche Erfahrungen als Grundlage für Erkenntnisprozesse.

Daraus haben sich Therapieverfahren entwickelt, die den ganzen Menschen in seinen individuellen Besonderheiten und seinen kreativen Entwicklungspotentialen unterstützen und fördern.